Bergrettung Fontanella auf den Spuren der Bergarbeiter

Die Bergrettung Fontanella hatte vom 27. – 29. Juni den diesjährigen Ausflug ins Ridnauntal im Südtirol. Dabei wurde nach einer frühen Abfahrt in Fontanella die Bergbauwelt Ridnaun – Schneeberg besichtigt. Beginnend mit den Abbaumethoden vom Mittelalter bis zur Schließung des Bergwerks sowie die Förderung und Aufbereitung des Erzes wurde anschaulicher weise erklärt und auch vorgeführt. Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann ans „Eingemachte“. Ausgerüstet mir Stiefel, Jacke, Helm und Stirnlampe ging es mit dem Autobus zum Poschhausstollen. Dort, auf 2000m Höhe gelangten wir mit der originalen Grubenbahn in den 3.5km langen Poschhausstollen. Der abenteuerliche Rundgang durch die Schächte, Wasserläufe, Engstellen und Schrägaufbrüche waren sehr eindrücklich. So konnten wir „Live“ miterleben unter welchen schwierigen Arbeitsbedingungen die Bergarbeiter täglich ihr Brot verdienen mussten. An den noch vorhandenen Erzadern konnte dann noch selber mit Schlägel und Eisen den Erzabbau probiert werden. Mit der Grubenbahn wieder zurück konnten wir noch einen gemütlichen Tagesausklang in der Unterkunft erleben.

Am Samstag wurde trotz schlechtem Wetter eine Wanderung auf die Aglsbodenalm (1717m) und weiter auf die Grohmannhütte (2254m) durchgeführt. Sehr eindrücklich waren dabei die landschaftlichen Leckerbissen die das Ridnauntal zu bieten hat. Sehr fruchtbare Böden und dennoch im alpinen Gebiet erreichten wir unser Ziel kurz nach Mittag. Nach einer kurzen Stärkung auf der Hütte ging es wieder zurück ins Tal. Nach einem geselligen Nachmittag und einem kurzen Wellnessprogramm wurden wir mit einem feinem Essen im Hotel Schneeberg verwöhnt.

Am Sonntag traten wir nach einer kurzen Kraftwerks- und Heizwerkführung die Heimreise an. Fahrend über den Jaufenpass nach Meran und den Reschenpass können wir auf einen schönen kameradschaftlichen Ausflug zurückblicken.

 

DSC_1518 DSC_1560
DSC_1612 IMG_9669
 
Zurück...